Tora Augestad erzählt. Wir erfahren von ihrer Liebe zur Kunst des Gesangs, ihrer Leidenschaft zu singen. Wir erfahren ihren wirklichkeitsnahen Humor und erhören ihre einmalige Fähigkeit, sich und ihre Stimme dem Variantenreichtum der Musik zu schenken.


 

Musikgespräch

Die norwegische Sängerin Tora Augestad

Rafael Rennicke

 

"Tora Augestad gilt als eine der besten Kurt-Weill-Interpretinnen weltweit." Deutschlandfunkkultur, 17.11.2016.

Tora Augestad gilt als eine der besten Kurt-Weill-Interpretinnen weltweit. Gerade ist sie an der Berliner Volksbühne unter der Regie von Christoph Marthaler zu sehen. Im Gespräch erklärt sie, weshalb Kurt Weills Kompositionen immer noch aktuell sind.

Related album: 

Related project: 

„Tora Augestads hell timbrierte Stimme ist wie glühendes Eis. Man lauscht ihrem Vortrag gebannt, als höre man Kurt Weill Lieder zum ersten Mal. Ein unerhörter Hörgenuss“
Fono Forum

"Einfach hinreißend. Das Erstaunlichste an dieser außerordentlichen Künstlerin ist ihre Vielseitigkeit. (...)Tora Augestad lässt sich auf keinen marktgriffigen Nenner herunterbrechen.“ Opernwelt

Related album: 

Genauso fremd und reizvoll wie die Verbindung von Gustav Mahler und Schmetterlingen aber ist die musikalische Schönheit dieser Version des „Lieds von der Erde“. Novoflot hat hier Tora Augestad verpflichten können – eine brillante Sängerin der norwegischen Neue-Musik- und Jazzszene, die entscheidende Passagen von Mahlers Spätwerk genauso brüchig und unvorhersehbar präsentiert wie Novoflot die Zukunft der Menschheit. Deutschlandfunk, 15.10.2018
Süddeutsche Zeitung, 20.08.2018, Egbert Tholl: "Die nordische Heroine Tora Augestad singt hinreißend." Tagesspiegel, 18.08.2018, Ulrich Amling: "Der Regisseur kombiniert aus tiefer musikalischer Einsicht vielerlei Ives’ zum unfertigen Universum hinzu, traumverlorene Choräle, angeführt von der wunderbaren Tora Augestad. Musikalisch ist dieser Abend ein großes Glück." NZZ, 19.08.2018, Daniele Muscionico: Die Sopranistin Tora Augestad ist eine Erscheinung. "«Universe, Incomplete», das Musiktheater von Marthaler nach den Fragmenten von Ives, ist schlechterdings ein Ereignis. Ein Klangereignis."
Norsk europadiva hjem på snarvisitt : Intervju i Aftenposten august 2012 Tora Augestad opplever stor suksess på kontinentet i alt fra pop til opera. I august kommer sangeren og skuespilleren hjemom for å presentere klassisk musikk på et helt nytt vis. Av: Henning Severud og Thomas Olsen (foto)
Foto: Thomas Olsen - Berlinkontoret Tora Augestad: Multiformatert Publisert: 04/28/2010 av Ida Svingen Mo http://www.ballade.no/nmi.nsf/doc/art2010042815344339057907 Norske kunstnere holder høyt nivå, men Norge har en jålete angst for dannelse. Det hevder sanger og skuespiller Tora Augestad, som med utgangspunkt i Berlin jobber mot store deler av Europa. Av Ida Svingen Mo (tekst) og Thomas Olsen (foto)
"Tora Augestad står nok en gang i spissen for en musikalsk ekskursjon du aldri har vært med på. Hun er utstyrt med en stemmeprakt som er både sterk, personlig og forførende – du verden så vakkert. Når hun så er omgitt av dette kremlaget av jazzmusikere som kan «alt» og som gir musikken den innpakninga den spør om uansett hvilken retning det går mot, så kan dette ikke bli annet enn en opplevelse av de sjeldne". Tor Hammerø, Nettavisen http://www.side2.no/musikk/anmeldelser/article3470926.ece

Related album: 

Related project: